Suzuki Ignis Tageszulassung kaufen

Suzuki Ignis Tageszulassung – Ihr cleverer Weg zum Neufahrzeug

Ein Neufahrzeug ohne muss keineswegs eine große Investition mit sich bringen. Mit einer Suzuki Ignis Tageszulassung steigen Sie in ein komplett fabrikneues Modell und zahlen dafür nicht viel mehr als für einen Gebrauchtwagen. Wir bieten Ihnen meist sogar verschiedene Fahrzeuge als Suzuki Ignis Tageszulassung und lassen Ihnen somit die Wahl. Der Vorteil besteht darin, dass bei einer Suzuki Ignis Tageszulassung keine Wartezeiten entstehen und Sie ohne Umschweife durchstarten können. Zudem handelt es sich um Fahrzeuge mit überaus attraktiver Ausstattung und hoch effizienter Motorisierung. Vor allem im Sicherheitsbereich gehen wir mit unseren Suzuki Ignis Tageszulassungen keinerlei Kompromisse ein und bieten Ihnen nur Modelle, denen es an nichts fehlt.

<p>Warum ist eine Suzuki Ignis Tageszulassung so günstig, wenn es sich doch um einen echten Neuwagen handelt? Keine Sorge: es existiert keinerlei Haken und natürlich wurde das Fahrzeug noch keinen einzigen Kilometer bewegt. Die Besonderheit besteht in der Zulassung für einen Tag, die im Handumdrehen aus einem Neuwagen in formaler Hinsicht ein Gebrauchtfahrzeug macht. Wichtig ist dieser Trick für die Rechtfertigung besonderer Rabatte gegenüber den Automobilherstellern. Diese geben oftmals sehr enge Preiskorridore vor, die sich mit einer Suzuki Ignis Tageszulassung sprengen lassen. Selbstverständlich ermöglichen wir die rabattierten Preise auch in Kombination mit einer Finanzierung zu Top-Konditionen sowie der Bereitschaft, Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung zu nehmen.</p>

Wem der Sinn nach Superlativen steht, der nennt den Suzuki Ignis das kleinste SUV der Welt. Wohlgemerkt: eingeordnet wird der kleine Japaner in das Segment der Kleinstwagen und doch spricht der Herstelelr mit leichtem Augenzwinkern von einem „Micro-SUV“. Zwischen 2000 und 2007 wurde der Ignis schon einmal gebaut, 2016 wurde das Thema erneut aufgegriffen, sodass man sich mittlerweile in der dritten Modellgeneration befindet. In den ersten Jahren verstand sich der Ignis als eine Art Ergänzung zum Klassiker Swift, der in Japan auch als Swift SE-Z bekannt war, zudem existieren Parallelen zum SX4, der allerdings ein gutes Stück größer dimensioniert ist. In früheren Jahren erwarb der Ignis bereits einen hohen Bekanntheitsgrad, was sowohl an Rallyeeinsätzen als auch an einem Auftritt in einem Konsolen-Rennspiel lag. Die letzte Modellpflege des Ignis datiert auf 2020.

Aus dem Datenblatt des Suzuki Ignis

Gerade einmal 3,70 Meter misst der Suzuki Ignis in der Länge. Interessant ist dabei, dass die Breite von 1,66 Meter und die Höhe von 1,60 Meter kaum voneinander abweichen, sodass es sich um ein fast quaderförmiges Modell handelt. In Kombination mit dem Unterfahrschutz wirkt das Fahrzeug überaus robust, was auch durch weit ausgestellte Radläufe unterstrichen wird. Die Sitzposition entspricht der eines klassischen SUV und bis zu vier Erwachsene passen ohne Weiteres in den Innenraum. Die hinteren Sitze sind nicht nur umklappbar, sondern lassen sich auch verschieben. Der Kofferraum mit seinen 204 bis 260 Liter lässt sich auf diese Weise per Knopfdruck auf bis zu 514 Liter erweitern. Erreicht wird dieses Platzangebot in einem Fahrzeug von weniger als einer Tonne Gewicht und mitsamt eines Wendekreises von nur 9,40 Meter.

Allradantrieb in einem Kleinstwagen? Genau darin liegt die Besonderheit des Suzuki Ignis. Der kleine Japaner bietet erstaunliche Offroad-Eigenschaften, ist allerdings auf Wunsch auch in einer braven Ausführung mit Vorderradantrieb zu haben. 83 PS stehen unter Leistung im Datenblatt, wobei es sich auf Wunsch auch um einen Mildhybrid mit stufenlosem Getriebe handeln kann. Die Ausführung mit Benzinmotor sind seit 2020 nicht mehr im Angebot und nur noch in Gebrauchtfahrzeugen erhältlich. Für längere Fahrten taugt der Suzuki Ignis allein schon aufgrund der möglichen Endgeschwindigkeit von 170 km/h.

Ausstattung des Suzuki Ignis

Wer sich für einen Suzuki Ignis entscheidet, genießt Komfort, der weit über das sonst im Segment übliche Maß hinausgeht. Da sind zum Beispiel die getönten Scheiben für den hinteren Bereich sowie die hinteren Seitenscheiben. Da ist natürlich auch eine ferngesteuerte Möglichkeit zum Öffnen und Schließen des Fahrzeugs. Für gute Luft sorgt die Klimaanlage mitsamt Pollenfilter und ehe es kalt wird, kann kurzerhand die Sitzheizung aktiviert werden. Selbst einen Startknopf bietet der Suzuki Ignis, was für Kleinstwagen keineswegs selbstverständlich ist.

Technik des Suzuki Ignis

Die Technik des Suzuki Ignis überzeugt unter anderem durch hohe Konnektivität. Smartphones lassen sich einbinden – problemlos auch via Bluetooth und Radio wird digital via DAB empfangen. Natürlich beherrscht der Ignis die Navigation in Echtzeit und wartet zudem mit vielen Assistenten auf. Da ist beispielsweise der adaptive Tempomat, der sowohl die Geschwindigkeit als auch den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug reguliert. Da ist auch der Assistent zum Halten der Spur und der Notbremsassistent. Ebenfalls arbeitet der Suzuki Ignis mit einem Berganfahrassistenten und besitzt eine Rückfahrkamera. Zuletzt wird sogar auf eintretende Müdigkeit und das Einlegen einer Pause hingewiesen.