Suzuki Swace Gebrauchtwagen | Lieferservice nach Herrenberg

Zuverlässig für Herrenberg – Ihr Suzuki Swace Gebrauchtwagen

Wenn Sie einen zuverlässigen Mobilitätspartner für Herrenberg suchen, empfehlen wir Ihnen einen Suzuki Swace Gebrauchtwagen. Dieses Modell hat in jeder bisherigen Generation seine Langlebigkeit unter Beweis gestellt und befindet sich längst auf dem Weg zu einem Klassiker. Kennzeichnend ist das hohe Ausstattungslevel sowie die Effizienz der Motoren. Wenn Sie Ihren Suzuki Swace Gebrauchtwagen für Herrenberg im Autohaus Daub kaufen, profitieren Sie von unseren hohen Qualitätsmaßstäben. Jedes Fahrzeug unterläuft vor dem Verkauf eine Fülle an Tests. Wir sind erst dann zufrieden, wenn keinerlei Mängel mehr existieren und stellen dies durch die hohe Kompetenz und Erfahrung unserer Kfz-Meisterwerkstatt sicher.

 

Bei einem Suzuki Swace Gebrauchtwagen für Herrenberg schauen wir genau hin und achten zudem auf große Auswahl. Unser Sortiment ist vielfältig und ermöglicht Ihnen einen punktgenauen Einstieg entsprechend Ihrer Bedürfnisse. Gerne sind wir bereits, jeden Suzuki Swace Gebrauchtwagen direkt nach Herrenberg zu liefern und Ihnen damit einen Weg zu ersparen. Ebenfalls kommen wir Ihnen beim Preis entgegen, was sich auch in der In-Zahlung-Nahme Ihres aktuellen Gebrauchtwagens widerspiegelt. Unsere Suzuki Swace Gebrauchtwagen passen perfekt nach Herrenberg und werden zumeist in monatlich kleinen Raten abbezahlt. Auf diese Weise schonen Sie Ihr Budget und genießen dennoch Ihre neu gewonnene Mobilität auf höchstem Niveau.

Autohaus Daub – traditionsreicher Autopartner für Herrenberg

Herrenberg liegt im Herzen von Baden-Württemberg und ist nur rund 30 Kilometer von der Landeshauptstadt Stuttgart entfernt. In der Stadt leben knapp 32.000 Einwohner, womit es sich um eine große Kreisstadt handelt. Die Lage ist durch den Schlossberg geprägt, auf der Schlossbergruine befindet sich auf 522 Meter Höhe zudem ein Aussichtspunkt. Die Keimzelle der im 13. Jahrhundert gegründeten Stadt Herrenberg waren die beiden Ortschaften Mühlhausen und Raistingen, die zusammengelegt wurden. Der „Herr“, der hier namensgebend war, war der Pfalzgraf von Tübingen, der bis 1382 die Herrschaft innehatte, bevor die Grafen von Württemberg übernahmen. Herrenberg ist bis heute württembergisch geprägt und erhielt 1879 eine Bahnverbindung nach Stuttgart. Die Industrialisierung setzte am Ende des 19. Jahrhunderts ein, wobei sich keine großen Unternehmen in der Stadt niederließen. Sehenswert ist unter anderem der Jerg Ratgeb Skulpturenpfad sowie natürlich die Stiftskirche als Wahrzeichen der Stadt. Die Altstadt ist von jeder Menge Fachwerkhäusern geprägt und gilt ebenfalls als sehenswert. Besondere Erwähnung verdient dabei der Marktbrunnen, der bereits im 14. Jahrhundert errichtet wurde.

Die Wirtschaft von Herrenberg ist eher durch den Mittelstand geprägt, wobei die Unternehmen aus der Pharmaindustrie, der Möbelherstellung sowie der Elektronik stammen. Auch zu erwähnen ist eine weltbekannte Designagentur. Ein Pluspunkt für Herrenberg besteht im Anschluss an die Stuttgarter S-Bahn und zudem der schnellen Erreichbarkeit von Tübingen. Des Weiteren liegt Herrenberg an der Autobahn A81 und an verschiedenen Bundesstraßen.

Für Herrenberg sind wir vom Autohaus Daub ein erstklassiger Automobilpartner. Unser Unternehmen versteht sich ausdrücklich als Mehrmarken-Haus und bietet entsprechend exakt das passenden Fahrzeug für alle Lebenslagen. Kennzeichnend für unseren Betrieb ist die große Erfahrung von mehr als 45 Jahren. Wir sind ein Familienbetrieb und schreiben familiäre Werte groß. Geleitet wird das Autohaus Daub bereits in zweiter Generation – mitsamt einem serviceorientierten und hoch motivierten Team. Gerne übernehmen wir auch den Lieferservice direkt zu Ihnen nach Herrenberg.

Die Partnerschaft zwischen Suzuki und Toyota lebt. Mit dem Suzuki Swace stellt der japanische Hersteller ein spannendes Kompaktfahrzeug mit der DNA des Dauerbrenner Corolla vor. Wohlgemerkt: die Rede ist beim Swace keineswegs von einem reinen Vernunftsauto, sondern von einem Modell, das vor allem aufgrund seines Hybridantriebs punktet. Die Parallelen zum Corolla Touring Sports sind vorhanden und doch geht Suzuki entschieden einen Schritt weiter in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. Das ideale Fahrzeug für die City, das aber auch auf der Langstrecke eine gute Figur macht und durch den leistungsstarken Benzinmotor abgesichert wird. In manchen Tests ist von einem „Corolla-Klon“ die Rede und doch ist der Swace rundum eigenständig.

Aus dem Datenblatt des Suzuki Swace

In den Eckdaten offenbaren sich in der Tat Parallelen zum Corolla Sports Touring. Die Länge liegt auch beim Suzuki Swace bei kompakten 4,66 Meter und in der Breite und Höhe bringt es das Fahrzeug auf 1,79 Meter bzw. 1,46 Meter. Dank eines Radstands von soliden 2,70 Meter lassen sich beachtliche 596 Liter in den Innenraum bugsieren. Damit nicht genug, denn der Laderaum ist ohne Weiteres erweiterbar. So kommt es, dass der Kombi mühelos 1.606 Liter wegpackt und damit im oberen Bereich seiner Klasse anzusiedeln ist. Das Badge-Engineering funktioniert in diesem Kontext ganz vortrefflich und auch der Wendekreis von 11,20 Meter kann sich sehen lassen.

Unter der Motorhaube des Suzuki Swace geht es konsequent zu. Reine Verbrennertechnologie wird nicht angeboten, stattdessen arbeitet ein 1.8 Hybrid mit einer Kombination aus einem Reihen-Vierzylinder und einem Elektromotor. Auf die Straße gelangen kombinierte 122 PS, die auf einen Frontantrieb übertragen werden. Das Getriebe arbeitet stufenlos und als Höchstgeschwindigkeit schlagen abgeriegelte 180 km/h zu Buche. Für gute Laune sorgt die maximale Reichweite, die seitens des Herstellers mit stolzen 1.265 Kilometer mit nur einer Tankfüllung angegeben wird.

Extras des Suzuki Swace

Wirft man einen Blick auf den Suzuki Swace, so zeigt sich dieser mit Bi-LED-Scheinwerfern und einem Kühlergrill mit Hexagonaldesign. Das Fahrzeug ist noch ein gutes Stück schicker als der Toyota und bietet zudem eine Dachreling und steht bzw. fährt auf 16-Zöllern in Leichtmetall. An Extras finden sich unter anderem ein acht Zoll großes Display mitsamt Bluetooth und DAB-Radioempfang. Natürlich lassen sich mobile Geräte integrieren, sodass Echtzeitfunktionen möglich sind. Praktisch ist dabei, dass sich das Infotainment ohne Probleme auch über das Multifunktionslenkrad bedienen lässt. Weitere Besonderheiten des Suzuki Swace sind ein adaptives Fernlicht und die induktive Aufladefunktion für Smartphones entsprechend des Qi-Standards.

Besonderheiten des Suzuki Swace

Das Platznehmen im Suzuki Swace gestaltet sich rundum komfortabel. Dafür sorgen die beheizbaren Vordersitze ebenso wie die Klimaautomatik über zwei Zonen. Der Innenraum wird auf Wunsch in farbiges Licht getaucht und auch das Lenkrad lässt sich beheizen. Für ein Maximum an Sicherheit sorgen ein Kollisionswarner mit Erkennfunktion von Fußgängern und Radfahrern sowie eine Verkehrszeichenerkennung. Darüber hinaus bietet der Swace auch einen Spurhalter, einen adaptiven Tempomat und einen Bremsassistenten. Eingeparkt wird weitgehend automatisch und wenn sich ein Unfall ereignet, ist das eCall System zur Stelle und stellt automatisch die Verbindung zu einer Rettungsstelle her.