Jeder Reifen zählt!

Internationaler Kinderkrebstag 2022


Wie in jedem Unternehmen üblich, stand zum Ende des vergangenen Jahres auch bei uns die alljährliche Inventur an.
Im Laufe der Inventur-Tage kam bei einigen Kollegen eine Frage auf: Wie viele Reifen befinden sich eigentlich insgesamt auf unserem Gelände?
Also wurde zusammengezählt: Reifen an Fahrzeugen inkl. Ersatzreifen, eingelagerte Kundenreifen, Lagerreifen usw. – sogar der Reifen an der Schubkarre unseres Hausmeisters wurde mitgezählt! So kamen wir am Schluss auf unglaubliche 2.272 Pneus!

Aus dieser spontanen Idee des „Reifenzählens“, die als kleiner Spaß während der zähen Inventur begann, soll von nun an eine Tradition wachsen, durch die wir jedes Jahr eine andere, gesellschaftlich wichtige Institution unterstützen möchten. Denn ab sofort werden wir für jeden Reifen, der im Rahmen unserer Inventur gezählt wird, 50 Cent für gemeinnützige Zwecke spenden.

Erster Empfänger unseres „Reifengeldes“ ist der Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e. V., dessen Vorsitzenden Anton Hofmann wir – im Rahmen des internationalen Kinderkrebstages am 15. Februar – die Spende in Höhe von € 1.136,- übergeben haben.

Der Verein kümmert sich um betroffene Kinder und deren Eltern, gibt ihnen Unterstützung und Rückhalt. Zusätzlich werden themenspezifische Projekte durchgeführt sowie Forschungen zur Weiterentwicklung der Behandlungstherapien im Kampf gegen den Krebs gefördert.

Die Arbeit, die vom Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e. V. geleistet wird, ist bewundernswert. Wir danken den Mitgliedern vielmals für das enorme Engagement und freuen uns, dass wir mit unserer Spende den Kinder und Familien dabei helfen können, die Situation zu meistern.

Alle Informationen zum Förderverein finden Sie hier: https://www.krebskranke-kinder-tuebingen.de


Geschäftsführer Andreas Daub (rechts) mit Anton Hofmann (Vorsitzender des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen e. V.).