Hyundai Tucson in Rottweil günstig kaufen | Lieferservice nach Rottweil

Hyundai Tucson – erstklassig für Rottweil geeignet

Der Hyundai Tucson ist eine kluge Wahl für Ihre Mobilität in Rottweil. Bei diesem Fahrzeug gehen Vernunftsargumente und emotionale Aspekte Hand in Hand und geben beide den Ausschlag für ein klares „Ja“. Kennzeichnend für den Hyundai Tucson ist die Ausstattung. Unabhängig davon, ob Sie sich für einen Gebrauchtwagen und damit für ein älteres Baujahr entscheiden oder einen Neuwagen wählen erhalten Sie ein rundum tadelloses Modell. Wir vom Autohaus Daub bieten Ihnen den Hyundai Tucson zu einem exzellenten Preis und ermöglichen zudem immer wieder das Einsteigen in Sondermodelle. Wenn Sie Ihre Mobilität auf den Straßen von Rottweil und Umgebung auf ein neues Level heben möchten, ist der Hyundai Tucson bestens geeignet.

 

Wie Sie an Ihren Hyundai Tucson gelangen? Das ist ganz einfach. Auf Wunsch ordern Sie Ihr Fahrzeug direkt bei uns und setzen dabei auf unsere erstklassige Reputation als Familienbetrieb. Das Autohaus Daub befindet sich in der zweiten Generation und existiert bereits seit mehr als 45 Jahren. Wir sind tief in der Region rund um Rottweil verwurzelt und liefern Ihren Hyundai Tucson direkt vor Ihre Haustür. Ebenfalls sorgen wir dafür, dass Ihr Fahrzeug ganz sicher fehlerfrei ist und beraten Sie bereits im Vorfeld umfassend und unter Berücksichtigung all Ihrer Wünsche. Zuletzt sind immer auch unsere Finanzierungsangebote zu erwähnen: jederzeit zu niedrigen monatlichen Raten und oftmals sogar ohne Anzahlung.

Auto und Beratung für Rottweil: Autohaus Daub

Nur 25.000 Einwohner leben in Rottweil, was jedoch nicht über die enorme Bedeutung der Stadt hinwegtäuschen kann. Hier handelt es sich um die älteste Stadt Baden-Württembergs und eine ehemalige Reichsstadt, die lange Zeit der bedeutendste Ort der Region war. Bis heute wird die Rolle im Stadtwappen mit dem Adler widergespiegelt. Zu finden ist Rottweil zwischen Stuttgart und dem Bodensee, unmittelbar am Neckar. Ausgangspunkt für die Stadtgründung war eine Siedlung aus der Römerzeit, die im Jahr 73 gegründet wurde. Wohlgemerkt: in römischer Zeit war Rottweil eher klein und unbedeutend, was sich mit dem Bau eines alemannischen Herzogshof im Jahr 771 änderte. Bei den Karolingern handelte es sich um einen Königshof und kurz darauf um einen der wichtigsten Gerichtsorte Deutschlands. Die Staufer erhoben Rottweil 1230 zur Reichsstadt, ein Status, der erst mit der Einverleibung durch das Herzogtum Württemberg im Jahr 1802 endete. Rottweil war zu dieser Zeit im Schwäbischen Reichskreis nach Ulm und Hall die flächengrößte Stadt. Sehenswert sind das Heilig-Kreuz-Münster sowie die gesamte Innenstadt. Hervorzuheben sind dabei das Schwarze Tor, der Hochturm und das Alte Rathaus sowie der Thyssenkrupp-Testturm mit seinen 246 Metern Höhe und der damit höchsten Besucherplattform Deutschlands.

Erreicht wird Rottweil sowohl mit den Nah- und Fernzügen der Deutschen Bahn als auch mit dem Auto. Verbindungen existieren sowohl durch zwei Bundesstraßen als auch über die Autobahn A81. Die Wirtschaft lebt unter anderem vom Tourismus, zudem existieren Unternehmen aus verschiedenen technischen Bereichen sowie ein großes Krankenhaus als einer der zentralen Arbeitgeber.

Für Autointeressentinnen und -interessenten aus Rottweil eignet sich das Autohaus Daub. Sie profitieren von einer kurzen Anfahrt und einem rundum perfekten Service. Hierzu gehört auch, dass wir Ihr Fahrzeug direkt zu Ihnen nach Rottweil oder in einen Ort in der näheren Umgebung liefern. Das Autohaus Daub ist ein Familienbetrieb in der zweiten Generation. Wir verkaufen Fahrzeuge zum erstklassigen Preis, bieten zudem aber auch ein breites Spektrum an Serviceleistungen an. Unser Tradition und Erfahrung reicht bis ins Jahr 1974 zurück.

Die Geschichte des Hyundai Tucson ist ungewöhnlich. Das kompakte SUV erschien zum ersten Mal im Jahr 2004 auf dem Markt und wurde in der zweiten Modellgeneration durch den iX35 abgelöst bzw. umbenannt. Die Kombination aus Buchstaben und Zahlen erwies sich jedoch als nicht so einprägsam wie der Verweis auf die Stadt im „Wilden Westen“ und so wurde der Tucson in Generation drei des Jahres 2015 wieder umbenannt. Oftmals erwähnt wird der günstige Verkaufspreis des Fahrzeugs, der vor allem vor dem Hintergrund der enormen Ausstattung ein Pluspunkt ist. 2019 erfolgte eine umfangreiche Modellpflege, die angesichts der Veränderungen an der Front getrost auch als „Facelift“ bezeichnet werden könnte. Die Gestaltung des Hyundai Tucson erfolgte in Europa und hier findet sich auch die Kernzielgruppe für das Kompaktmodell.

Der Hyundai Tucson in Zahlen

Mit einer Länge von 4,48 Meter bietet der Hyundai Tucson die optimalen Maße für die Innenstadt. Der Vorteil besteht auch darin, dass angesichts einer Breite von 1,85 Meter und 1,65 Meter Höhe mehr als ausreichend Platz für bis zu fünf Personen existiert. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies 513 Liter Kofferraumvolumen sowie ein maximales Laderaumvolumen von 1.503 Liter. Einer der praktischen Vorzüge des Hyundai Tucson besteht darin, dass unter dem Boden des Kofferraums noch 40 Liter zusätzlicher Stauraum existieren. Bemerkenswert ist angesichts dieses Dimensionen der minimale Wendekreis von gerade einmal 10,80 Meter.

Die Motoren des Hyundai Tucson wurden zuletzt im Jahr 2018 gründlich auf Vordermann gebracht. Gefahren wird wahlweise mit Benzin- oder Diesel-Aggregaten, wobei der Einstieg in die Welt der Benziner mit 132 PS erfolgt. Beim 1.6 GDI handelt es sich um den einzigen Motor ohne Turbolader – alle anderen Ausführungen werden mit zusätzlichem Druck versorgt und leisten als Benziner 177 PS bzw. 116 bis 185 PS als Selbstzünder. In den größeren Ausführungen tritt ein Allradantrieb an die Stelle des Frontantriebs und wer sich für den Topmotor entscheidet, erfreut sich an nur 9,1 Sekunden auf 100 km/h. Geschaltet wird entweder manuell oder über verschiedene Automatikgetriebe.

Was bietet der Hyundai Tucson?

Der Tucson ist in vielerlei Hinsicht ein besonderes Modell. Das beginnt bei der Bodenfreiheit von 19,5 Zentimeter, die in Kombination mit einem beachtlichen Böschungswinkel von 28,2° vorne bzw. 31,9° hinten auch das Fahren im Gelände möglich macht. Festzuhalten ist dabei allerdings, dass der Koreaner keineswegs raubeinig auftritt, sondern gleichermaßen urbanen Komfort bietet. Da ist zum Beispiel der Around-View-Monitor, der sich insbesondere beim Einlenken in Parklücken als segensreich erweist. Wann immer das Touchieren eines anderen Fahrzeugs oder Hindernisses droht, wird eine Warnung gegeben. Ebenfalls zum technischen Komfort des SUV gehören die LED-Scheinwerfer und die vielen Assistenzsysteme. Zu haben sind ein Assistent zum Halten der Spur, ein autonomer Notbremsassistent und ein Toter-Winkel-Warner, um nur einige der Extras zu nennen.

Komfort des Hyundai Tucson

Für gute Laune sorgen auch die vielen kleinen Details im Hyundai Tucson. Ein Beispiel ist das Panorama-Glasschiebedach oder auch die Möglichkeit, die Sitze sowohl elektrisch einzustellen als auch zu klimatisieren und zu beheizen. Für gute Luft im Innenraum sorgt die Klimaautomatik. Ein optisches Highlight sind die Blinker, die perfekt in die Außenspiegel montiert wurden. Für Entertainment oder auch Navigation sorgt ein acht Zoll großes Display mit der schnurlosen Möglichkeit einer Einbindung mobiler Geräte. Diese lassen sich zudem induktiv aufladen oder auch über USB integrieren.