VW Golf Gebrauchtwagen | Lieferservice nach Stuttgart

Zuverlässig für Stuttgart – Ihr VW Golf Gebrauchtwagen

Wenn Sie einen zuverlässigen Mobilitätspartner für Stuttgart suchen, empfehlen wir Ihnen einen VW Golf Gebrauchtwagen. Dieses Modell hat in jeder bisherigen Generation seine Langlebigkeit unter Beweis gestellt und befindet sich längst auf dem Weg zu einem Klassiker. Kennzeichnend ist das hohe Ausstattungslevel sowie die Effizienz der Motoren. Wenn Sie Ihren VW Golf Gebrauchtwagen für Stuttgart im Autohaus Daub kaufen, profitieren Sie von unseren hohen Qualitätsmaßstäben. Jedes Fahrzeug unterläuft vor dem Verkauf eine Fülle an Tests. Wir sind erst dann zufrieden, wenn keinerlei Mängel mehr existieren und stellen dies durch die hohe Kompetenz und Erfahrung unserer Kfz-Meisterwerkstatt sicher.

 

Bei einem VW Golf Gebrauchtwagen für Stuttgart schauen wir genau hin und achten zudem auf große Auswahl. Unser Sortiment ist vielfältig und ermöglicht Ihnen einen punktgenauen Einstieg entsprechend Ihrer Bedürfnisse. Gerne sind wir bereits, jeden VW Golf Gebrauchtwagen direkt nach Stuttgart zu liefern und Ihnen damit einen Weg zu ersparen. Ebenfalls kommen wir Ihnen beim Preis entgegen, was sich auch in der In-Zahlung-Nahme Ihres aktuellen Gebrauchtwagens widerspiegelt. Unsere VW Golf Gebrauchtwagen passen perfekt nach Stuttgart und werden zumeist in monatlich kleinen Raten abbezahlt. Auf diese Weise schonen Sie Ihr Budget und genießen dennoch Ihre neu gewonnene Mobilität auf höchstem Niveau.

Willkommen beim Autohaus Daub – Ihrem Autopartner für den Raum Stuttgart

Rund 635.000 Einwohner machen Stuttgart zur sechstgrößten Stadt Deutschlands und zur unangefochtenen Nummer eins Baden-Württembergs. Die Landeshauptstadt ist zudem das Zentrum einer Metropolregion mit rund 5,3 Millionen Einwohnern und aufgrund seiner enormen Wirtschaftskraft ein regelrechter Magnet. Geprägt ist das Stadtbild durch die Lage innerhalb eines Talkessels. In Stuttgart finden sich an den Anhöhen sogar Weinberge und auch der Neckar fließt – am Rand – über das Stadtgebiet. Die Höhendifferenz innerhalb der Stadt beträgt 350 Meter. Besiedlung fand in Stuttgart bereits in der Römerzeit statt, wobei vor allem dem Stadtteil Cannstatt große Bedeutung zukam. Cannstatt wurde auch schon 700 urkundlich erwähnt, doch wurde auch schon im Bereich der heutigen Innenstadt gesiedelt. Als Gestüt wurde Stuttgart dann erstmals im zehnten Jahrhundert erwähnt und um 1220 zur Stadt erhoben und kam 1251 zu Württemberg, wo es bald zur Hauptstadt avancierte. 1495 wurde Stuttgart herzogliche Residenz. Die prägenden Schlösser wie das Neue Schloss oder auch Hohenheim und Saolitude stammen aus dem 18. Jahrhundert. 1806 wurde Stuttgart dann Hauptstadt des Königreichs Württemberg. Ein enormes Bevölkerungswachstum setzte im 19. Jahrhundert im Zuge der Industrialisierung ein – in der Stadt wurde dann auch in den 1880er Jahren das Auto (mit)erfunden. Sehenswert in Stuttgart sind neben den erwähnten Schlössern die Stiftskirche sowie das Alte Schloss und die zahlreichen Treppen sowie die Weißenhofsiedlung.

Die Wirtschaft Stuttgarts ist vor allem von zwei großen Automobilherstellern geprägt. Hinzu kommt ein namhafter Automobilzulieferer, der auch Elektrogeräte und Industrietechnik produziert. Weitere Unternehmen stammen aus dem Mittelstand, der mit rund 1.500 Betrieben besonders stark vertreten ist. Erreicht wird Stuttgart sowohl über den Flughafen als auch den Fernbahnhof. Autobahnen sind die A8 und die A81.

Wer in Stuttgart nach einem Fahrzeug sucht, wird beim Autohaus Daub fündig. Unser Unternehmen existiert seit 1974 im Raum Stuttgart und bietet ein breites Spektrum an überaus günstigen und vielseitigen Fahrzeugen. Bei uns werden Sie in einem Familienbetrieb individuell beraten und dürfen sicher sein, dass Ihr neues Fahrzeug rundum Ihren Bedürfnissen entspricht. Als Mehrmarken-Autohaus bieten wir immer wieder spannende Alternativen und übernehmen zudem einen umfangreichen Kfz-Service. Zuletzt versteht sich die Lieferung direkt zu Ihnen nach Stuttgart von selbst.

Mehr Zugpferde als der VW Golf ist kaum möglich. Das Kompaktfahrzeug hat in mehr als 45 Jahren auf dem Markt nahezu alle Rekorde gebrochen und gilt mit mehr als 35 Millionen Verkäufen als eines der erfolgreichsten Auto der Welt. Auf dem Markt erschien das Modell in einer Zeit, in der sich Volkswagen in der Krise befand. 1974 bedeutete das Design aus der Feder Giorgio Giugiaros einen Neustart und sorgte dafür, dass der in die Jahre gekommene VW Käfer endlich einen würdigen Nachfolger erhielt. Mittlerweile fährt der VW Golf 8 durchs Land und erschien Ende 2019. Wie bereits die vorherigen Generationen dominiert das Modell die Zulassungsstatistiken Deutschlands nach Belieben und stellt auch weiterhin den Maßstab für alle anderen Kompaktfahrzeuge dar. Die aktuelle „Generation Golf“ punktet mit einem neuen Schriftzug am Heck und weist deutlich schmalerere Scheinwerfer auf, die natürlich mit LED-Technik arbeiten.

Der VW Golf in Zahlen

Der aktuelle VW Golf misst 4,28 Meter in der Länge und liefert damit die Blaupause für die Definition des Kompaktbereichs. Auf Basis des modularen Querbaukastens MQB wird eine Breite von 1,79 Meter und 1,46 Meter Höhe erreicht. In der neuesten Inkarnation des Topsellers sind die Stirnflächen noch einmal kleiner geworden und der Luftwiderstand wurde auf einen cw-Wert von 0,275 gesenkt. Platz ist traditionell in ausreichendem Maße vorhanden, was auch dann gilt, wenn bis zu fünf Erwachsene mitfahren. 2,64 Meter Radstand reichen aus, um vollbesetzt noch 380 Liter Stauraum zu ermöglichen. Wer das Laderaumvolumen ausreizt, packt bis zu 1.217 Liter in seinen Golf.

Die spannende Frage beim neuen VW Golf war die nach einem alternativen Antrieb. Volkswagen beschreitet hier einen neuen Weg und bietet die zuvor elektrischen Ausführungen seit 2020 unter der Modellbezeichnung ID.3 an. Ein Nachfolger? So muss man es nicht unbedingt sehen, denn auch der VW Golf 8 bietet umweltfreundliche Technologie. Gefahren wird meist mit Mildhybrid-Technik oder mit Voll-Hybriden. Die Benzinmotoren verfügen allesamt über Unterstützung aus einem 48-Volt-Bordnetz und leisten zwischen 90 und 245 PS. Letztere Variante meint natürlich den GTI, der in 6,2 Sekunden auf 100 km/h rast und dessen Höchstgeschwindigkeit gnädigerweise bei 250 km/h abgeriegelt wurde. Unterwegs ist der Klassiker in allen Motorvarianten mit Vorderradantrieb und entweder mit manueller Sechs-Gang-Schaltung oder einem Sieben-Gang-DSG. Der Diesel-Golf 8 leistet 115, 150 oder 200 PS und als Plug-In-Hybrid werden 204 oder 245 PS auf die Straße gebracht. Hier liegt die rein elektrische Reichweite bei rund 60 Kilometer.

Ausstattung des VW Golf

Die Ausstattung des VW Golf ist – wie immer – voll und ganz „state of the art“. Wer hinter dem Steuer Platz nimmt, erfreut sich an einem Innovision-Cockpit, das komplett digital und mit Widescreen-Technologie arbeitet. Schalter und Knöpfe gehören beim Golf der Vergangenheit an: dafür gibt es nun einen Bildschirm für die Instrumente mit 10,25 Zoll Bildschirmdiagonale und noch einmal 8,25 Zoll für das Infotainment. Gesteuert wird wahlweise direkt über den Screen oder über Sprache, wobei VW mit Amazon und dem Alexa-System kooperiert. Selbstverständlich werden die wichtigsten Eckdaten zudem über ein Head-Up-Display ins Blickfeld projiziert.

Sicherheit des VW Golf

Auch die Sicherheit des VW Golf 8 ist vorbildlich. Zu erwähnen ist unter anderem der Stauendassistent, der bis zu einer Geschwindigkeit von 210 km/h aktiv ist und autonomes Fahren möglich macht. Hinzu kommt ein Spurhalteassistent und die Möglichkeit der Notbremsung nach vorheriger Fußgängererkennung. Ausweichen und Abbiegen funktioniert ebenso über ein automatisches Systems und die Geschwindigkeit und der Abstand werden angepasst. Dass der VW Golf eine elektrische Heckklappe mit Sensorsteuerung sowie ein Panorama-Glasdach besitzt, versteht sich von selbst.