Kia Sportage Tageszulassung kaufen

Kia Sportage Tageszulassung – Ihr cleverer Weg zum Neufahrzeug

Ein Neufahrzeug ohne muss keineswegs eine große Investition mit sich bringen. Mit einer Kia Sportage Tageszulassung steigen Sie in ein komplett fabrikneues Modell und zahlen dafür nicht viel mehr als für einen Gebrauchtwagen. Wir bieten Ihnen meist sogar verschiedene Fahrzeuge als Kia Sportage Tageszulassung und lassen Ihnen somit die Wahl. Der Vorteil besteht darin, dass bei einer Kia Sportage Tageszulassung keine Wartezeiten entstehen und Sie ohne Umschweife durchstarten können. Zudem handelt es sich um Fahrzeuge mit überaus attraktiver Ausstattung und hoch effizienter Motorisierung. Vor allem im Sicherheitsbereich gehen wir mit unseren Kia Sportage Tageszulassungen keinerlei Kompromisse ein und bieten Ihnen nur Modelle, denen es an nichts fehlt.

<p>Warum ist eine Kia Sportage Tageszulassung so günstig, wenn es sich doch um einen echten Neuwagen handelt? Keine Sorge: es existiert keinerlei Haken und natürlich wurde das Fahrzeug noch keinen einzigen Kilometer bewegt. Die Besonderheit besteht in der Zulassung für einen Tag, die im Handumdrehen aus einem Neuwagen in formaler Hinsicht ein Gebrauchtfahrzeug macht. Wichtig ist dieser Trick für die Rechtfertigung besonderer Rabatte gegenüber den Automobilherstellern. Diese geben oftmals sehr enge Preiskorridore vor, die sich mit einer Kia Sportage Tageszulassung sprengen lassen. Selbstverständlich ermöglichen wir die rabattierten Preise auch in Kombination mit einer Finanzierung zu Top-Konditionen sowie der Bereitschaft, Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung zu nehmen.</p>

Der Kia Sportage ist einer der Stars im Sortiment des koreanischen Herstellers. Seit 1994 ist das SUV auf dem Markt und ließ sich in der ersten Generation eher noch als Geländewagen bezeichnen. Besonderen Erfolg erlangte das Modell vor allem mit der Einführung der viel umjubelten vierten Generation des Jahres 2015. Das Modell triumphierte im Langstreckentest einer renommierten deutschen Automobilzeitschrift und erhielt zudem einen red dot design award eingeheimst, was auch schon der dritten Generation gelang. Mit Generation vier ist der Sportage auch das erfolgreichste Modell seines Herstellers und allein 2016 wurden mehr als eine halbe Million Fahrzeug weltweit verkauft. 2020 erhielt der Kia Sportage eine umfangreiche Modellpflege, die vor allem in technischer Hinsicht für neue Möglichkeiten sorgt.

Aus dem Datenblatt des Kia Sportage

Die Länge des Kia Sportage wird mit 4,48 Meter angegeben. Ein Kompakt-SUV, wie es im Buche steht, was auch durch 1,85 Meter Breite und eine Höhe von 1,64 Meter unterstrichen wird. An Platz mangelt es auch dann nicht, wenn bis zu fünf Erwachsene im Innenraum sitzen. Dank eines Radstands von 2,67 Meter entsteht allein im Kofferraum ein Volumen von 491 Liter. Wem das nicht ausreicht, der klappt die asymmetrisch geteilte Rückbank um und bringt es auf bis zu 1.480 Liter. Geöffnet wird die Heckklappe automatisch, wobei ausreicht, wenn der Fahrzeugschlüssel in der Hosentasche steckt und man sich länger als drei Sekunden vor dem SUV aufhält. Der Wendekreis wird mit elf Meter angegeben und ist damit voll im grünen Bereich.

Für ausreichend Vortrieb sorgen beim Kia Sportage sowohl Diesel- als auch Benzinmotoren. Gefahren wird bei den Benzinern mit vier Zylindern und einem Hubraum von 1,6 Liter, was zu einer Leistung von 132 oder 177 PS führt. Neben dem Frontantrieb steht auch eine Allradvariante bereit und das Sechs-Gang-Schaltgetriebe kann durch ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen ersetzt werden. Die Dieselaggregate sind Mildhybrid mit 48-Volt-Bordnetz. Auf die Straße gelangen zwischen 115 und 185 PS und auch hier sind Allradvarianten möglich. Seine Sportlichkeit unterstreicht der Kia Sportage durch 9,1 Sekunden auf 100 km/h und 202 km/h Spitze.

Welche Ausstattung bietet der Kia Sportage?

Mit der Modellpflege des Jahres 2020 ist der Kia Sportage noch ein gutes Stück attraktiver geworden. Das Infotainment-System ist fortan auch auf den Empfang von DAB+ geeicht und auch das UVO Connect-System mit integrierter eSim ist mit an Bord. Anders formuliert, braucht nicht mehr das Smartphone integriert zu werden, um Internetempfang zu nutzen. Auf 10,25 Zoll wird die Navigation in Echtzeit ermöglicht, wobei die Routenplanung ganz bequem von zu Hause erfolgen und übertragen werden kann. Smartphones werden induktiv aufgeladen und wer möchte, genießt das JBL-Soundsystem in Premium-Qualität.

Extras des Kia Sportage

Natürlich dürfen auch weitere Extras nicht fehlen. Der Kia Sportage lässt mit einem Panorama-Glasdach die Sonne in den Innenraum, kann dies dank der Sonnenblende aber auch verhindern. Die Sitze kommen mit einer eigenen Unterstützung für die Lendenwirbelsäule daher und sind auf Wunsch sowohl klimatisiert als auch beheizbar. Für den perfekten Überblick sorgt die Rundum-Kamera und auch Parksensoren sind in ausreichendem Maße integriert. Zuletzt sind an Assistenten der adaptive Tempomat, der Frontkollisionswarner sowie ein Müdigkeitswarner und ein Spurwechsel- und Spurhalteassistent zu nennen.