ŠKODA Karoq Gebrauchtwagen kaufen

Unsere Argumente für einen ŠKODA Karoq Gebrauchtwagen

Wie wäre es mit einem ŠKODA Karoq Gebrauchtwagen? Wenn Sie nicht bereits über diese Möglichkeit des Autokaufs nachgedacht haben, erläutern wir Ihnen gerne die zahlreichen Vorteile. Da ist natürlich in erster Linie der günstige Preis. Mit einem ŠKODA Karoq Gebrauchtwagen zahlen Sie teilweise gerade einmal die Hälfte oder noch weniger als für einen Neuwagen. Die Qualität dieses Modells steht jedoch auch bei älteren Baujahren außer Frage und auch die Verarbeitung und die Extras überzeugen auf ganzer Linie. Mit einem ŠKODA Karoq Gebrauchtwagen gehen Sie auch deshalb auf Nummer sicher, weil Sie vertrauensvoll im Autohaus Daub kaufen. Unser Unternehmen existiert seit 1974 und prüft jedes Fahrzeug eingehend vor dem Verkauf. Wir stellen sicher, dass keinerlei Schäden bzw. Mängel existieren.

Die Hochwertigkeit des Fahrzeugs ist einer der Gründe für einen ŠKODA Karoq Gebrauchtwagen. Sie dürfen sich auf viele Jahre uneingeschränkter Mobilität freuen und genießen zudem ein erstklassiges Design und viele spannende Extras. Unser Argument zugunsten des ŠKODA Karoq Gebrauchtwagens ist aber auch der Preis, mit dem wir uns besonders attraktiv zeigen. Sie möchten Ihren aktuellen Gebrauchten in Zahlung geben? Machen wir glatt und zahlen Ihnen einen marktüblichen und fairen Preis. Gerne entlasten wir Ihr Budget zusätzlich durch das Einräumen einer Ratenzahlung, zum Teil sogar ohne Anzahlung. Sie überweisen monatlich, können aber selbstverständlich ab dem ersten Tag voll durchstarten.

Die Geschichte des ŠKODA Karoq beginnt genau genommen mit dem Yeti. Die Rede ist vom ersten SUV seines Herstellers und gleichzeitig einem der erfolgreichsten Modelle der Marke. Mancherorts wurde der Yeti sogar als „bestes Auto der Welt“ bezeichnet und entsprechend groß waren die Erwartung anlässlich der Premiere des Karoq im Jahr 2017. Das „Goldene Lenkrad“ machte sogleich deutlich, dass sich die Neuauflage nicht zu verstecken braucht. In der Namensgebung folgt der Hersteller dem einmal eingeschlagenen Weg und bedient sich bei der Sprache der Ureinwohner Alaskas. Ein „Kaa‘raq“ ist ein Auto, ein „Rug“ ist ein Pfeil und so passt die Bezeichnung perfekt auf das Firmenlogo von ŠKODA. Ein erstes Facelift folgte 2020 und sorgte unter anderem für einen modifizierten Kühlergrill und neue LED-Scheinwerfer. Eine Besonderheit des ŠKODA Karoq besteht in der Fertigung in Deutschland, was für den Hersteller ein Novum darstellt.

Aus dem Datenblatt des ŠKODA Karoq

4,38 Meter in der Länge definieren den ŠKODA Karoq als Kompakt-SUV. Das Fahrzeug liegt in der Breite bei 1,84 Meter und erreicht eine bemerkenswerte Höhe von 1,60 Meter. Hieraus folgt ein sehr üppige Platzangebot und ein Kofferraumvolumen von 521 Liter bei vollbesetzten Sitzen. Wer diese komplett umklappt, erreicht 1.630 Liter maximales Laderaumvolumen und kann zudem eine Zuladung in Höhe von 638 Kilogramm einkalkulieren. Der ŠKODA Karoq packt somit eine Menge weg und ist dank 10,80 Meter Wendekreis dennoch ideal für die City geeignet.

Unter der Motorhaube des ŠKODA Karoq arbeiten VW-Motoren, die sich durch eine hohe Zuverlässigkeit und Effizienz auszeichnen. Zwei mal Diesel und zwei Mal Benziner lautet die Erfolgsformel, wobei auch die Leistungsstufen mit 115, 150 und 190 PS identisch ausfallen. Die Vorgehensweise ist leicht nachvollziehbar, denn die beiden kleineren Ausführungen fahren mit Frontantrieb, während die Topmotoren mit zwei Liter Hubraum über einen Allradantrieb verfügen. In der schnellsten Variante sprintet der ŠKODA Karoq in nur sieben Sekunden auf 100 km/h und ist zudem bis zu 213 km/h schnell. Ein Pluspunkt besteht im adaptiven Fahrwerk und dem Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Auch hier begnügen sich die kleineren Leistungsstufen mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe, wobei die Automatik optional gewählt werden darf.

Das bietet der ŠKODA Karoq

Auch, wenn die Optik ein wenig an einen Geländewagen erinnert, ist der ŠKODA Karoq keineswegs ein Raubein. Angesprochen wird eine urbane Zielgruppe mit erweitertem Platzbedarf, der zudem durch praktische Features wie einen wendbaren Boden im Kofferraum und eine herausnehmbare LED-Taschenlampe bedient wird. Geöffnet und geschlossen wird die Ladeklappe über Sensoren. Im Innenraum geht es geradezu gemütlich zu. Ledersitze umschmeicheln die mitfahrenden Personen und Fahrerin oder Fahrer erfreuen sich zudem an einer Lendenwirbelunterstützung und einer Sitzheizung. Ein Panorama-Glasdach ist auch Teil der Ausstattung und die Klimaautomatik ermöglicht individuelle Einstellungen für verschiedene Zonen. Dass im Cockpit des Karoq bereits voll auf digitale Technik gesetzt wird, versteht sich von selbst.

Technik des ŠKODA Karoq

Im Inneren des ŠKODA Karoq thront ein Touchdisplay mit 9,2 Zoll Durchmesser. Die Integration mobiler Geräte und die Nutzung des Internets sind ausdrücklich vorgesehen, sodass das Navigieren in Echtzeit vonstatten geht. Gesteuert wird das Infotainment über den Touchscreen oder Sprache oder auch Gesten. Vieles in dem SUV funktioniert ohnehin automatisch, was auch das Einparken betrifft. Parkplätze werden zudem im Vorfeld gesucht und gefunden und für das Einlenken genügt ein Knopfdruck. An Assistenzsystemen sind unter anderem ein Notbremsassistent mit Fußgängererkennung, ein Stauassistent und der obligatorische Spurhalteassistent integriert.