Hyundai Tucson Gebrauchtwagen | Lieferservice nach Herrenberg

Zuverlässig für Herrenberg – Ihr Hyundai Tucson Gebrauchtwagen

Wenn Sie einen zuverlässigen Mobilitätspartner für Herrenberg suchen, empfehlen wir Ihnen einen Hyundai Tucson Gebrauchtwagen. Dieses Modell hat in jeder bisherigen Generation seine Langlebigkeit unter Beweis gestellt und befindet sich längst auf dem Weg zu einem Klassiker. Kennzeichnend ist das hohe Ausstattungslevel sowie die Effizienz der Motoren. Wenn Sie Ihren Hyundai Tucson Gebrauchtwagen für Herrenberg im Autohaus Daub kaufen, profitieren Sie von unseren hohen Qualitätsmaßstäben. Jedes Fahrzeug unterläuft vor dem Verkauf eine Fülle an Tests. Wir sind erst dann zufrieden, wenn keinerlei Mängel mehr existieren und stellen dies durch die hohe Kompetenz und Erfahrung unserer Kfz-Meisterwerkstatt sicher.

 

Bei einem Hyundai Tucson Gebrauchtwagen für Herrenberg schauen wir genau hin und achten zudem auf große Auswahl. Unser Sortiment ist vielfältig und ermöglicht Ihnen einen punktgenauen Einstieg entsprechend Ihrer Bedürfnisse. Gerne sind wir bereits, jeden Hyundai Tucson Gebrauchtwagen direkt nach Herrenberg zu liefern und Ihnen damit einen Weg zu ersparen. Ebenfalls kommen wir Ihnen beim Preis entgegen, was sich auch in der In-Zahlung-Nahme Ihres aktuellen Gebrauchtwagens widerspiegelt. Unsere Hyundai Tucson Gebrauchtwagen passen perfekt nach Herrenberg und werden zumeist in monatlich kleinen Raten abbezahlt. Auf diese Weise schonen Sie Ihr Budget und genießen dennoch Ihre neu gewonnene Mobilität auf höchstem Niveau.

Autohaus Daub – traditionsreicher Autopartner für Herrenberg

Herrenberg liegt im Herzen von Baden-Württemberg und ist nur rund 30 Kilometer von der Landeshauptstadt Stuttgart entfernt. In der Stadt leben knapp 32.000 Einwohner, womit es sich um eine große Kreisstadt handelt. Die Lage ist durch den Schlossberg geprägt, auf der Schlossbergruine befindet sich auf 522 Meter Höhe zudem ein Aussichtspunkt. Die Keimzelle der im 13. Jahrhundert gegründeten Stadt Herrenberg waren die beiden Ortschaften Mühlhausen und Raistingen, die zusammengelegt wurden. Der „Herr“, der hier namensgebend war, war der Pfalzgraf von Tübingen, der bis 1382 die Herrschaft innehatte, bevor die Grafen von Württemberg übernahmen. Herrenberg ist bis heute württembergisch geprägt und erhielt 1879 eine Bahnverbindung nach Stuttgart. Die Industrialisierung setzte am Ende des 19. Jahrhunderts ein, wobei sich keine großen Unternehmen in der Stadt niederließen. Sehenswert ist unter anderem der Jerg Ratgeb Skulpturenpfad sowie natürlich die Stiftskirche als Wahrzeichen der Stadt. Die Altstadt ist von jeder Menge Fachwerkhäusern geprägt und gilt ebenfalls als sehenswert. Besondere Erwähnung verdient dabei der Marktbrunnen, der bereits im 14. Jahrhundert errichtet wurde.

Die Wirtschaft von Herrenberg ist eher durch den Mittelstand geprägt, wobei die Unternehmen aus der Pharmaindustrie, der Möbelherstellung sowie der Elektronik stammen. Auch zu erwähnen ist eine weltbekannte Designagentur. Ein Pluspunkt für Herrenberg besteht im Anschluss an die Stuttgarter S-Bahn und zudem der schnellen Erreichbarkeit von Tübingen. Des Weiteren liegt Herrenberg an der Autobahn A81 und an verschiedenen Bundesstraßen.

Für Herrenberg sind wir vom Autohaus Daub ein erstklassiger Automobilpartner. Unser Unternehmen versteht sich ausdrücklich als Mehrmarken-Haus und bietet entsprechend exakt das passenden Fahrzeug für alle Lebenslagen. Kennzeichnend für unseren Betrieb ist die große Erfahrung von mehr als 45 Jahren. Wir sind ein Familienbetrieb und schreiben familiäre Werte groß. Geleitet wird das Autohaus Daub bereits in zweiter Generation – mitsamt einem serviceorientierten und hoch motivierten Team. Gerne übernehmen wir auch den Lieferservice direkt zu Ihnen nach Herrenberg.

Die Geschichte des Hyundai Tucson ist ungewöhnlich. Das kompakte SUV erschien zum ersten Mal im Jahr 2004 auf dem Markt und wurde in der zweiten Modellgeneration durch den iX35 abgelöst bzw. umbenannt. Die Kombination aus Buchstaben und Zahlen erwies sich jedoch als nicht so einprägsam wie der Verweis auf die Stadt im „Wilden Westen“ und so wurde der Tucson in Generation drei des Jahres 2015 wieder umbenannt. Oftmals erwähnt wird der günstige Verkaufspreis des Fahrzeugs, der vor allem vor dem Hintergrund der enormen Ausstattung ein Pluspunkt ist. 2019 erfolgte eine umfangreiche Modellpflege, die angesichts der Veränderungen an der Front getrost auch als „Facelift“ bezeichnet werden könnte. Die Gestaltung des Hyundai Tucson erfolgte in Europa und hier findet sich auch die Kernzielgruppe für das Kompaktmodell.

Der Hyundai Tucson in Zahlen

Mit einer Länge von 4,48 Meter bietet der Hyundai Tucson die optimalen Maße für die Innenstadt. Der Vorteil besteht auch darin, dass angesichts einer Breite von 1,85 Meter und 1,65 Meter Höhe mehr als ausreichend Platz für bis zu fünf Personen existiert. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies 513 Liter Kofferraumvolumen sowie ein maximales Laderaumvolumen von 1.503 Liter. Einer der praktischen Vorzüge des Hyundai Tucson besteht darin, dass unter dem Boden des Kofferraums noch 40 Liter zusätzlicher Stauraum existieren. Bemerkenswert ist angesichts dieses Dimensionen der minimale Wendekreis von gerade einmal 10,80 Meter.

Die Motoren des Hyundai Tucson wurden zuletzt im Jahr 2018 gründlich auf Vordermann gebracht. Gefahren wird wahlweise mit Benzin- oder Diesel-Aggregaten, wobei der Einstieg in die Welt der Benziner mit 132 PS erfolgt. Beim 1.6 GDI handelt es sich um den einzigen Motor ohne Turbolader – alle anderen Ausführungen werden mit zusätzlichem Druck versorgt und leisten als Benziner 177 PS bzw. 116 bis 185 PS als Selbstzünder. In den größeren Ausführungen tritt ein Allradantrieb an die Stelle des Frontantriebs und wer sich für den Topmotor entscheidet, erfreut sich an nur 9,1 Sekunden auf 100 km/h. Geschaltet wird entweder manuell oder über verschiedene Automatikgetriebe.

Was bietet der Hyundai Tucson?

Der Tucson ist in vielerlei Hinsicht ein besonderes Modell. Das beginnt bei der Bodenfreiheit von 19,5 Zentimeter, die in Kombination mit einem beachtlichen Böschungswinkel von 28,2° vorne bzw. 31,9° hinten auch das Fahren im Gelände möglich macht. Festzuhalten ist dabei allerdings, dass der Koreaner keineswegs raubeinig auftritt, sondern gleichermaßen urbanen Komfort bietet. Da ist zum Beispiel der Around-View-Monitor, der sich insbesondere beim Einlenken in Parklücken als segensreich erweist. Wann immer das Touchieren eines anderen Fahrzeugs oder Hindernisses droht, wird eine Warnung gegeben. Ebenfalls zum technischen Komfort des SUV gehören die LED-Scheinwerfer und die vielen Assistenzsysteme. Zu haben sind ein Assistent zum Halten der Spur, ein autonomer Notbremsassistent und ein Toter-Winkel-Warner, um nur einige der Extras zu nennen.

Komfort des Hyundai Tucson

Für gute Laune sorgen auch die vielen kleinen Details im Hyundai Tucson. Ein Beispiel ist das Panorama-Glasschiebedach oder auch die Möglichkeit, die Sitze sowohl elektrisch einzustellen als auch zu klimatisieren und zu beheizen. Für gute Luft im Innenraum sorgt die Klimaautomatik. Ein optisches Highlight sind die Blinker, die perfekt in die Außenspiegel montiert wurden. Für Entertainment oder auch Navigation sorgt ein acht Zoll großes Display mit der schnurlosen Möglichkeit einer Einbindung mobiler Geräte. Diese lassen sich zudem induktiv aufladen oder auch über USB integrieren.